Weihnachtsfestkreis - Pfarrei Geiss

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Weihnachtsfestkreis

Festkreise

Der Weihnachtsfestkreis beginnt mit dem 1. Adventssonntag.

In dieser vorweihnachtlichen Zeit feiern wir frühmorgens Roratemesse, wenn es noch dunkel ist. Die vielen Lichter auf der Kirchentreppe begleiten uns zur Kirche. Im Gottesdienst, der von den Schulkindern mitgestaltet wird, feiern wir eine "Lichtfeier". Der Rorategottesdienst ist beliebt bei gross und klein. ebenso das Zmorge, das den hungrigen Mitfeiernden nachher im Handarbeitszimmer serviert wird. Frauen der Liturgiegruppe und der Frauengemeinschaft übernehmen diese Aufgabe. Herzlichen Dank!

Unser grosser Adventskranz in der Pfarrkirche wird jedes Jahr in geduldiger Arbeit von den 5./6. Klässlern angefertigt. Wir danken Ihnen herzlich dafür.

Die Heiligen im Advent

Die Heilige Barbara (4. Dezember)

Der Heilige Nikolaus (6. Dezember)

Die Heilige Ottilia und Luzia (13. Dezember) sind die bekanntesten Heiligen im Advent. Viel Brauchtum ist heute auch bei uns erhalten geblieben. Am Barbaratag nehmen wir Barbarazweige in die Stube, die an Weihnachten aufblühen. St. Nikolaus zieht nach dem Samstagabendgottesdienst aus. Er wird begleitet von den Kindern, die ihm den Weg durchs Dorf mit ihren selbstgebastelten Laternen leuchten. Er besucht die Kinder in der ganzen Pfarrei.

Die Frauen der Frauengemeinschaft und des SVKT dürfen in der Adventszeit eine Auszeit nehmen. Die Adventsmeditation, von der Liturgiegruppe vorbereitet, gibt Gelegenheit, für kurze Zeit in einer feierlichen Atmosphäre zusammen zu sein.

Licht von Bethlehem
am 24. Dezember holt jemand aus dem Seelsorgeteam das Licht von Bethlehem nach Geiss. Es kann nach den Weihnachtsgottesdiensten mit nach Hause genommen werden. Der Brauch, ein Licht an der Geburtsgrotte in Bethlehem zu entzünden und dann auf dem Luftweg via Wien und Zürich in die Pfarreien zu bringen, finden wir sehr schön und sinnvoll. Er bringt die Zusammengehörigkeit mit den Christen im Heiligen Land zum Ausdruck.

Weihnachten
Diese Gottesdienste haben immer einen speziell feierlichen Charakter.
Der Familiengottesdienst ist für die meisten Familien fester Bestandteil der weihnächtlichen Einstimmung auf den Heiligen Abend. Er wird kindgemäss gestaltet. Schulkinder spielen ein Krippenspiel und Musikschüler umrahmen die Feier musikalisch.

Der Mitternachtsgottesdienst lebt vom freudigen Ereignis: "Jesus ist geboren" und wird von einem Bläserquartett umrahmt. Nachher wird von der Jubla heisser Tee ausgeschenkt.

Abgeschlossen wird der Weihnachtsfestkreis mit dem Fest Maria Lichtmess.

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü